Samstag, 28. Mai 2011

[011] Macadamia-Chocolate-Cookies

Ich kann mich an kaum eine amerikanische Familiensoap aus Kindertagen erinnern, in der nicht in mindestens einer Episode Cookies gebacken wurden. Sei es Familie Connor, Cosby, Tenner oder Bundy - der Cookie gehört zum amerikanischen Kulturgut wie Baseball, Toys'R'us und Marlboro. Die Mutter aller Cookie Rezepte ist der Chocolate-Chip-Cookie. Eine etwas aufgemotzte Variante will ich euch heute ans Herz legen: Den Macadamia-Chocolate-Cookie. Viel Spaß beim Nachbaken.



Zutaten:

175 gr Butter
150 gr Brauner Zucker
100 gr Weißer Zucker
1 Ei
1 Eigelb
2 tl Vanillezucker
300 gr Mehl
1/2 tl Natron
100 gr Schokolade (Zartbitter oder Weiß)
75 gr Macadamia-Nüsse



Zubereitung:

1. Butter schmelzen. Braunen und Weißen Zucker unterrühren, bis der Zucker sich gelöst hat. Ei, Eigelb und Vanillezucker zugeben und alles 3 Minuten lang schaumig aufschlagen.

2. Mehl und Natron mischen und unter die Butter-Ei-Masse rühren.

3. Grob gehackte Madacamia-Nüsse und Schokolade unterheben.

4. Mit einem Esslöffel walnussgroße Kugeln formen und gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Dabei einen Abstand von mindestens 8 cm zwischen den einzelnen Teigkugeln einhalten, da sie beim Backen stark verlaufen.*

*Auf ein herkömmliches Backblech kommen etwa 10 bis 12 Kekse.

5. Kekse im vorgeheizten Backofen bei 160° (Ober-/Unterhitze) 12 Minuten backen. Anschließend auf einem Rost auskühlen lassen.



Dieses Rezept ergibt etwa 20 bis 24 Kekse.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Backzeit: ca. 12 Minuten pro Backblech

Gesamtkosten: ab 4,00 € **

** Ausgehend vom durchschnittlichen Discounterpreis gängiger Backzutaten, abgesehen von Zutaten aus biologischem Anbau und anderer Bioprodukte (z.B. Freilandeier oder Schokolade).


Kommentare:

  1. So... Cookies gebacken und bevor ich meinen Mac komplett mit Krümeln übersähe, muss ich schnell sagen, wie unglaublich lecker sie sind. Ich hab gesalzene Macadamianüsse genommen weil ich keine anderen gefunden habe und muss sagen, dass diese leicht salzige Note unverschämt gut ist. Manche Küchenunfälle sind gar nicht so verkehrt :)! Generell ist das Rezept wirklich empfehlenswert!

    Schöner Blog übrigens!
    LG, Claudi

    AntwortenLöschen
  2. hallo claudi,
    ich nehme auch immer die gesalzenen. ist auch kein wunder, ich mache an fast alle süßspeisen ein bisschen salz. schau dir meine rezepte mal genau an: ich bin anscheinend ein richtiger salzjunkie!
    freut mich, dass die cookies bei dir gut angekommen sind. kannst du gern bei facebook teilen! :)

    grüße
    paul

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    leider gabs bei uns im Supermarkt keine Macadamianüsse...deshalb hab ich Mandelsplitter genommen. Macht aber gar nichts....die Dinger sind so super legger =) und alle waren begeistert...

    War erst leicht verwirrt, da sie noch ziemlich weich sind wenn sie aus dem Ofen kommen, aber härten gut nach...

    Das Rezept ist absolut empfehlenswert.

    Vielen Dank dafür....N super Blog den du hier hast...mach weiter so...

    Viele Liebe Grüße
    Madleen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Paul,

    ich habe dein Blog gerade erst entdeckt. Leider ist es ja im Moment eher still hier, ich hoffe, das ändert sich bald wieder - es gefällt mir nämlich richtig gut!

    Nun wollte ich dich noch fragen, ob du vielleicht einen Tipp hast, wo man günstige Macadamia-Nüsse bekommt?

    Viele Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  5. habe sie heute gebacken mit Haselnüssen und 50 g Vollmich- & 50 g weißer Schokolade .. sehr lecker und tolle Konsistenz :)
    Und ich werde jetzt auf jeden Fall noch mehr von deinem Blog ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  6. ...ich weiß nicht, was ich falsch gemacht habe. Aber bei mir sind es Streuseln geworden. Der Teig ist total krümelig, nachdem ich die Nüsse dazugegeben habe.

    Micha

    AntwortenLöschen
  7. Klingt sehr gut. Ich bin bisher noch nicht auf die Idee gekommen meine Macadamia Cookies (http://cicoberlin.com/2016/03/02/white-chocolate-macadamia-cookies/) mit dunkler Schoki zu machen, vielleicht probiere ich das beim nächsten Mal aus;)
    Liebe Grüße
    Nicole von CicoBerlin

    AntwortenLöschen