Samstag, 16. Juli 2011

[015] Blaubeer-Buttermilch-Scones

Am Abend bin ich auf einer WG-Party in Kreuzberg eingeladen. Dass ich auf einer Party eingeladen bin, erkenne ich immer daran, dass ganz plötzlich keine frische Unterwäsche mehr im Haus ist. Nicht einmal die Notunterwäsche, die ich in einer kleinen Holzkiste im alten Kachelofen versteckt habe, für den Fall, dass ich mal auf einer Party eingeladen sein sollte, aber keine frische Unterwäsche mehr im Haus ist. Immerhin habe ich frische Blaubeer-Buttermilch-Scones im Ofen. Die kann ich zwar nicht anziehen, aber mitbringen.



Zutaten:

175 gr Mehl
100 gr Kuchenmehl (Typ 550)
50 gr Zucker
2 tl Backpulver
1/2 tl Salz
115 gr Butter
100 bis 150 gr Blaubeeren
125 gr Buttermilch
1 Ei
1 Päck. Vanilleextrakt



Zubereitung:

1. Mehl, Kuchenmehl, Zucker, Salz und Backpulver in einer großen Schüssel vermengen.

2. Kalte Butter würfeln und gründlich mit den trockenen Zutaten vermischen, bis ein krümeliger Teig entsteht.

3. Blaubeeren untermischen.

4. In einer kleinen Schüssel Buttermilch, Ei und Vanilleextrakt verquirlen. Die Masse vorsichtig und zügig unter die Butter-Mehl-Mischung heben, bis alle Zutaten gerade eben so vermischt sind.

5. Den klebrigen Teig aus der Schüssel lösen und auf einer stark bemehlten Fläche zu einem kreisrunden Fladen formen. Den Fladen mit einem bemehlten oder eingefetteten Messer achteln und die Stücke auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech gleichmäßig verteilen.

6. Scones 25 Minuten lang im vorgeheizten Backofen bei 190° (Ober-/Unterhitze) goldbraun backen. Komplett auskühlen lassen und anschließend mit Honig, Konfitüre oder - ganz klassisch - mit Clotted Cream genießen.



Dieses Rezept ergibt etwa 8 Scones.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Backzeit: 25 Minunten

Gesamtkosten: ab 3,30 € *

*Ausgehend vom durchschnittlichen Discounterpreis gängiger Backzutaten, abgesehen von Zutaten aus biologischem Anbau (Blaubeeren) und anderer Bioprodukte (z.B. Freilandeier).



Kommentare:

  1. Die Scones sehen echt lecker aus und deinen "Aufbau" der Zutaten finde ich nett.

    AntwortenLöschen
  2. Oh nein jetz muss ich das auch noch nachbacken... Und dann ist das bestimmt auch noch lecker... So werde ich noch ziemlich rundlich...

    Isst du das eigentlich alles alleine auf???

    AntwortenLöschen
  3. Die Scones sehen echt super aus! Mich würde mal interessieren, wie die Konsistenz innen war? Eher fest und feucht oder brotmäßig luftig? Bei mir endete jeder (noch so schmackhafte) Scones-Versuch in Teigdingies mit Tennisballqualität. Würde dein Rezept gerne mal probieren, wenn die lockerer sind :)

    AntwortenLöschen
  4. Werde ich auf jeden Fall auch mal ausprobieren. Tolle Rezepte :)

    AntwortenLöschen
  5. .....dein Rezept lädt so zum Nachmachen ein......alles so wunderschön und appetitlich angerichtet und fotografiert....vielen Dank..................

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe dieses Rezept. Die Scones schmecken super und das Rezept ist auch ganz einfach :)
    Bitte mehr Rezepte! Wirklich toller Blog! :)

    AntwortenLöschen
  7. Habe dieses Rezept heute aus reiner Neugier mal nachgebacken und war absolut begeistert. Der Teig war zwar zum Schluss wirklich extrem kleblig und ich hätte mit dem "Arbeitsflächenmehl" nicht so geizen sollen, aber das Ergebnis war echt super :D

    AntwortenLöschen
  8. Scones sind immer wieder super! Und mit Blaubeeren allemal. Die Version habe ich auch schon mehrmals gebacken. Ich hab sie bisher immer nur zum Frühstück oder spätestens Nachmittag gemacht, die Idee, sie zu ner Party mitzubringen finde ich aber durchaus nachahmenswert. :-)

    AntwortenLöschen
  9. Danke für dieses Rezept!
    Bin beim Blog-Durchblättern darauf gestoßen und da ich schon immer mal Scones machen wollte war dies dann der Anlass.
    Seit ich in einem Buch gelesen habe wie eine Frau (der ich gerne ähnlich wäre) genüßlich Scones mit (Clotted) Cream isst, wollte ich wissen wie die wohl schmecken.
    Diese hier haben genau meinen Geschmack getroffen und entsprechen ziemlich exakt dem, was ich mir vorgestellt hatte :)
    toller Blog!

    AntwortenLöschen
  10. Meine Scones sind gerade im Backofen und ich bibber so vor mich hin wie die wohl werden... ich habe gefrorene Blaubeeren genommen und natürlich hat sich der Teig sofort gefärbt. Bleiben frische Blaubeeren wirklich so heil wie auf den Bildern zu sehen ? Und kann ich denTeig mit gefrorenen Früchten mit einem Trick besser hinkriegen ?
    Schöne Bilder jedenfalls und toller Aufbau !
    LG

    AntwortenLöschen
  11. Nachdem ich die letzten 5 Jahre ohne Backofen leben musste waren die Scones mein erster Versuch. Und es hat sich mehr als gelohnt! Die Zubereitung geht schnell und einfach und das Ergebnis ist überragend! Die Blaubeeren sind saftig, der Teig lecker und nicht zu süß. Danke für das tolle Rezept, jetzt bin ich angefixt meinen Backofen noch viele weitere Male mit Köstlichkeiten von deinem Blog zu befüllen!

    Liebste Grüße

    Fee

    AntwortenLöschen
  12. Hmm, die sehen aber gut aus! Die werde ich wohl mal nachbacken :)

    AntwortenLöschen