Montag, 22. Juli 2013

[025] Kirschstreuselkuchen


Gute Freunde von mir haben einen Garten. Was da alles wächst passt auf keine Kuhhaut. Muss es auch nicht. Ich könnte nämlich stundenlang durch die Büsche schlendern und ganze Nachmittage damit zubringen zu pflücken und zu ernten: Johannisbeeren, Stachelbeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Kirschbeeren. Da trifft es sich gut, dass ich mich nicht nur auf das Kochen von Marmelade, sondern auch auf das Backen von Obstkuchen verstehe. Und weil man bei diesem wunderbaren Wetter eigentlich besseres zu tun haben sollte, als in der Küche den Herd Ofen zu hüten, gibt es heute ein ganz schnelles Rezept. Flott, simpel, raffiniert und lecker. Mit Streuseln!     



Zutaten Rührteig:

200 gr weiche Butter
200 gr Zucker
400 gr Mehl
4 Eier
1 Prise Salz
1 Päck. Backpulver
1 Päck. Vanillezucker
1 Kilo Sauerkirschen*

*entsteint. Frisch aus dem Garten oder aus dem Glas. Klappt auch wunderbar mit Johannisbeeren, Blaubeeren, Himbeeren oder Stachelbeeren.

Zutaten Streusel:

100 gr Butter
100 gr Zucker
1 Päck. Vanillezucker
200 gr. Mehl
1/2 tl Backpulver
1 Eigelb



Zubereitung:

1. Die sehr weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker drei Minuten lang schaumig aufschlagen.

2. Vier Eier und eine Prise Salz zugeben und abermals drei Minuten lang aufschlagen.

3. Mehl und Backpulver miteinander vermengen und anschließend das Mehlgemisch in vier bis fünf Schwüngen unter die Butter-Ei-Masse rühren.

4. Ein Backblech mit Butter ausstreichen und gründlich mehlen. Überschüssiges Mehl ausklopfen.

5. Den Teig mit einem Kuchenspatel gleichmäßig auf dem Backblech verstreichen. Anschließend die abgetropften Sauerkirschen auf dem Teig verteilen.

6. Für die Streusel alle Zutaten mit bloßen Händen in einer Schüssel vermengen bis eine krümelige Masse entsteht. Streusel gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.  

7. Im vorgeheizten Backofen bei 180° (Ober-/Unterhitze) 35 bis 40 Minuten lang backen. Mit einem Zahnstocher eine Garprobe machen. Vollständig auskühlen lassen und mit etwas Puderzucker oder Sahne genießen.



Dieses Rezept ergibt etwa 12 bis 16 Portionen.

Zubereitungszeit: 15 Minuten
Backzeit: 40 Minuten

Gesamtkosten: ab 7,60 € *

* Ausgehend vom durchschnittlichen Discounterpreis gängiger Backzutaten, abgesehen von diversen Bioprodukten (z.B. Freilandeier, Sauerkirschen).



Kommentare:

  1. Oh, ein Streuselkuchen mit Rührteig ... Auf die Idee hätte ich ja auch schon mal kommen können ... Bin ich aber nicht, darum werde ich das Rezept hier demnächst testen :)
    Vielen Dank dafür

    Liebe Grüsse
    kathy

    AntwortenLöschen
  2. Glückwunsch zur Rezeptveröffentlichung in der Lecker Backen Zeitschrift
    Gruß
    Betti

    AntwortenLöschen
  3. Mein Mann hat den Kuchen direkt ausprobiert und ich lasse mir gerade ein Stück davon schmecken. Super fluffig - wie ich es mag!
    Grüße aus der Nachbarschaft

    AntwortenLöschen
  4. Wie wunderbar, Ein backender Mann! Das erfreut jedes Kuchenlady-Herz! Und dann auch noch Kirchstreuselkuchen! Den muss meine beste Freundin direkt bald mal für mich machen!

    Falls du Lust hast, hier ein tolles Brownie Rezept!
    http://lasagnolove.blogspot.de/2013/07/something-sweetbest-brownies-ever.html

    Love B &B von -fatcatconnection-
    http://lasagnolove.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Der sieht ja lecker aus, so ein einfacher Rührteig ist genial. Ich liebe Streuselkuchen.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  6. Danke für das tolle Rezept, schmeckt super,...und da habe ich doch gleich ein bisserl Werbung für dich auf meinem Blog gemacht!
    Liebe Grüße,
    Christine, die Rührkuchen liebt!

    AntwortenLöschen
  7. Hmm... Der Kuchen sieht wirklich super lecker aus! Danke für das Rezept!
    Ich liebe es auch bei Freunden durch den Garten zu laufen und hier und da ein paar leckere Beeren mitzunehmen. Die sind immer besonders lecker.
    Liebe Grüße,
    Aurelia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    auf deinem Blog gibt es ja wirklich köstliche selbst gebackene Leckereien.
    Wegen deiner Begeisterung für das backen könnte sicher die aktuelle Aktion der sixx-Community für dich interessant sein: Dort findet gerade ein Wettbewerb unter dem Titel "Enies Back-Battel" statt, bei dem man ganz einfach mit einem Foto von etwas Selbstgebackenem teilnehmen kann. Jedes Foto kann auf der Community mit Sternen bewertet werden und am Ende gewinnen die Bilder mit den besten Bewertungen. Als Hauptpreis winkt eine tolle KitchenAid Artisan-Küchenmaschiene im Wert von ca. 650 Euro
    Wir würden uns freuen wenn du mit einem deiner tollen Fotos am Wettbewerb teilnimmst oder deine Leser mit einem kleinen Blog-Eintrag über diese Aktion informiert - hier die URL zum Wettbewerb: http://community.sixx.de/gewinnspiel/enie-backt-wettbewerb
    Dort findet man auch alle Details zur Kampagne. Mitmachen kann man mit seinem Foto bis zum 28. Oktober, die finale Abstimmungsphase dauert bis zum 30. Oktober 2013.
    Viele Grüße & herzlichen Dank vorab,
    Sebastian von Voycer, dem technischen Partner dieser Aktion

    AntwortenLöschen
  9. Der sieht wirklich sehr lecker aus, überhaupt machst du immer ganz tolle Sachen.
    Ich bin zwar erst am Anfang, aber hier, das ist mein Blog:
    http://vallyssweetstuff.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. sieht echt lecker aus ! schaut auch mal bei rein , gute rezepte und tolle orte dieser Welt
    http://elsairose.blogspot.de/
    beste grüße

    AntwortenLöschen
  11. Hallo lieber Paul,
    deine Seite ist super. Ich habe eine Frage: Würdest du auch mal herzhafte Sachen posten, wie z.B. eine deftige Spinatquiche?
    Das wäre toll!

    AntwortenLöschen
  12. sieht richtig lecker aus! :) und schöner blog.

    www.sophias-fashion.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  13. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  14. Wow was für ein toller Blog und diese Qualität von deinen Bildern, Respekt :)
    Ich bin süße 16 und Hobby Konditorin, besuch mal meinen Blog <3 www.backen-mit-katha.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  15. Ich wollte man Anstupsen für weitere Blogpostings. Oder bloggst Du an anderer Stelle weiter ?

    AntwortenLöschen
  16. Ohne Werbung für einen eigenen Blog machen zu wollen: Wie siehts aus mit neuen Postings? Wir vermissen dich!

    AntwortenLöschen
  17. Ich habs ausprobiert und es war köstlich, danke für das Rezept. Aber habe so viel gegessen, muss nächste Woche im Urlaub der Seiser Alm wandern gehen. Trotzdem es hat sich gelohnt :P

    AntwortenLöschen
  18. Ich wollte schon immer zu backen. Meine Favoriten sind Schokoladenkuchen.

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Paul,

    geht es Dir gut?

    Ich vermisse Dich, laß mal was von Dir hören.

    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  20. Sehr lecker! Kann ich mir auch gut mit Gojibeeren vorstellen! ;)

    AntwortenLöschen